Die Füchse Berlin bleiben gegen TBV Lemgo aus Nordrhein-Westfalen weiter auf Erfolgskurs und entscheiden die Partie Anfang Oktober mit 37:27 für sich. Damit haben die Europapokal-Sieger in der Handball-Bundesliga den fünften Saisonsieg für sich verbucht. Die Berliner haben den zwölften Sieg in Folge gegen die Mannschaft aus Lemgo eingefahren. Das begeistert nicht nur die über 7000 Zuschauer: Die Einlaufkinder des Spiels, Handballnachwuchs aus Spandau, begleiten die Profispieler aufs Feld und jubeln in der ersten Reihe. Sie wurden bei dem Spiel von der ARKTIS GmbH, dem Business-Partner der Füchse Berlin, ausgestattet.

Bei dem Heimspiel in der Max-Schmeling-Halle konnten die Füchse ihren Vorsprung aus der ersten Halbzeit immer weiter ausbauen. Nach dem Spiel gegen Lemgo belegten die Füchse den 3. Tabellenplatz in der DKB Handball-Bundesliga. Bester Werfer auf Seiten der Füchse war Petar Nenadic (zehn Tore), für Lemgo traf Erwin Feuchtmann Perez (acht Tore) am häufigsten.

Foto: Foto-Laechler